Mitglied werden

Vielen Dank für Ihr Interesse an einer Mitgliedschaft in unserem Verein.

Wir verstehen uns als ein Netzwerk von Profis, das die Vielfalt der Tätigkeitsfelder und Bereiche unseres Berufsstandes abbildet. Dabei legen wir Wert auf Ausgewogenheit bei gleichzeitigem Erhalt unserer Heterogenität. Das hohe Niveau unserer Diskussionen basiert auf gemeinsamen Werten, die sich auch in unserer Satzung wiederfinden.

Daher nehmen wir uns gern die Zeit, um Interessenten in einem ausführlichen Gespräch näher kennenzulernen und uns über die gegenseitigen Erwartungen und Ziele einer Mitgliedschaft auszutauschen.

Daher bitten wir um Verständnis, dass wir gemäß unserer Satzung keine Studierenden sowie Auszubildenden und Young Professionals aufnehmen.

Eine kurze E-Mail von Interessierten mit einem knappen Lebenslauf, aus dem die langjährige Public-Affairs-Erfahrung hervorgeht, ist uns herzlich willkommen.

Alexander Helmut Schweda

Leiter der Geschäftsstelle

Für Fragen zur Mitgliedschaft steht Ihnen Herr Schweda gern zur Verfügung.

 

E-Mail schweda@netzwerk-public-affairs.de

Nachfolgend finden Sie unsere Satzung sowie den Mitgliedsantrag, den Sie an die Geschäftsstelle per Mail oder postalisch richten können.

ci_100352.jpg

Die Public Affairs Branche lebt vom Austausch, dem Dialog mit erfahrenen Profis und dem kollegialen Vertrauen. Wir bieten Ihnen dazu das passende Netzwerk.

Von Profis für Profis

Unsere Mitglieder sind in der Bundeshauptstadt, europäischen Metropolen und weiteren deutschen Städten sowie Regionen zuhause.

Berlin, Brüssel und ganz Deutschland

Als berufsständische Vereinigung agieren wir unabhängig und überparteilich. Wichtig sind uns der vertrauensvolle und offene Austausch sowie die Heterogenität in der Zusammensetzung unserer Mitglieder.

Verschiedene Tätigkeitsbereiche

Wir setzen uns ein, dass unsere Berufe nachvollziehbar und verständlich erklärt werden. Dafür gibt es unter anderem die Arbeitsgruppe Lobbying.

Transparenz in unserem Berufsleben

Wir leben Vertraulichkeit – es gelten die Chatham House Rules.

Vertraulichkeit